Isla Margarita preiswerter Karibik Urlaub

Screenshot: Urlaub Venezuela Thomas Beyer Jeep Safari
Eine wirklich schöne Karibik Insel die sich in die Isla Coche und Isla Margarita unterteilt, mit sehr niedrigen Nebenkosten und sie ist wohl auch noch die günstigste unter den karibischen Inseln die man buchen kann. Für einen günstigen Urlaub der keine Wünsche offen läst genau die richtige Wahl.
Es gibt eine sehr gute Küche mit tollen Gerichten wie gegrillten Ziegenkäse (echt lecker) auf dem Grill oder jede Menge Steak Variationen, frisches Obst und alles was aus dem Meer kommt.
Die Insulaner sind nett und freundlich und wer Abends was erleben möchte der geht in die
Einheimischen Freiluft Discotheken, da sieht man beim Meerenge tanzen wahre Leidenschaft. Wer sich mit den Einheimischen unterhalten möchte sollte ein bisschen spanisch lernen da dies die Landessprache ist.
Eine Jeep Safari kann ich nur empfehlen da man die Insel kennenlernt und wen man am Strand entlang mit dem Jeep fährt das hat was ganz besonderes genauso kommt man auch auf unwegsamen Pisten vorwärts wo nur wenige hinkommmen und man sieht die Insel in all Ihrer Schönheit, wir waren begeistert und es war ein tolles Erlebniss .
Der schönst Strand ist wohl die Playa el Aqua aber auch der Touristenmittelpunkt also wer was erleben möchte der sollte hier sein Reiseziel suchen . Was sehenswert ist,
die Mangrofenlandschaften, Polamar aber auch Juan Griego mit seiner Festung Fortin de Galera sowie seinen fantastischen Sonnenuntergängen und was sich auf alle Fälle lohnt ein Flug aufs Festland, zu den Angel Falls mit Dschungeltrip.
Wer Abends was erleben möchte muss nach Polarmar oder sich ins Nachtleben an der an
der Playa el Aqua stürtzen.
Da ich selbst demnächst in Urlaub fliegen möchte, habe ich gerade gesehen das man im Moment im November und Dezember für 2 Wochen allinklusive mit Abflug ab Frankfurt ab 870,- Euro die Reise pro Person buchen kann. Gesehen habe ich das bei.

Auf dieser Seite buche ich meine Karibik Reise zur Isla Margarita Hotel allinklusive

Vielleicht sieht man sich ja in den nächsten Wochen an der Playa el Aqua