Kreta Urlaub & Ferien-Insel in Griechenland

Kreta
Kreta die größte griechische Insel und wohl auch die kontrastreichste. Wenn ich über diese Insel schreibe dann mit gemischten Gefühlen, auf der einen Seite eine sehr schöne Insel wobei die schönsten Ecken mit dem Auto erreichbar sind, aber dann auch wieder hässliche Bauruinen wo wohl einmal Hotels werden sollten oder auch waren.
Fangen wir mit den wirklich sehr schönen und sehenswerten Ecken auf der Insel an. Natürlich kann ich nur von den Teilen und Stellen der Insel berichten wo ich auch selber war. Für mich der schönste Flecken auf der Insel war die Lasithi Hochebene auf ca. 830 Meter Höhe eine bezaubernde Landschaft und noch so richtig griechischer Uhrsprung. Hier sieht man noch Leute auf dem Esel reiten um Ihr Tageswerk zu verrichten sowie Windmühlen. Die Samaria Schlucht welche für kleinere Kinder eher nicht geeignet ist. Die antike Ausgrabungsstätte mit den minoischen Palastanlagen von Knossos . Das schöne Hafenstädtchen Rethymnon mit seinen verwinkelten Gassen der Hafenpromenade und dem vielen Restaurants und Cafes, wenn Ihr von Heraklion auf Rethymnon fahrt dann benutzt die alte Küstenstraße die ist etwas zurückgesetzt aber man fährt durch alte Dörfer mit Ihrem ganz eigenen Scharm und wenn man unterwegs einkehrt werdet Ihr auf sehr Gastfreundliche Leute treffen. Oder Ihr fahrt nach Agios Nickolaos von dort aus fahrt Ihr weiter nach dem schönen malerischen Städtchen Elounda mit seinem kleinen netten Hafen und besucht von da aus die alte Lepra Insel Spinalonga. Wir sind ein kleines Stück weiter nach Plaka gefahren und haben von da aus Übergesetzt und haben eine Uhrzeit zur Abhollung ausgemacht. Vielleicht eins dazu, checkt ab das die Rückfahrt nicht erst Stunden später stadtfindet da Ihr sonst Stunden lang auf der Insel fest sitzt. Was auch schön sein soll sind die Palmenstrände von Preveli und Vai laut den Leuten wo wir kennengelernt hatten. Dann wären da noch die Höllen von Matala welche in den 70 Jahren den Hyppies als Wohnunterkunft dienten . Wer heute was erleben will und Party machen möchte der geht nach Malia oder Agia Marina hier findet Ihr Bars, Discos, Nightclubs, Restaurants und jede Menge Fast-Food Läden.Denn ganzen Reisebericht könnt Ihr hier weiter lesen.
Gruß Thomas

Reisebericht zu Kos-Stadt

Insel Kos Reisebericht

Insel Kos Urlaub

Kos die Insel für Sonnenanbeter, eine kleine feine Insel und Sie hat alles was man für einen gelungenen Baderlaub braucht, schöne Strände, grüne Berge, Thermalquellen am Meer, antike Ausgrabungen, mit Kosstadt ein bezauberndes Städtchen was Altstadt, Festung, Hafen und ein lebendiges Nachtleben zu bieten hat.
Für Surfer ein Paradies, Aufgrund dessen das immer eine leichte Brise weht ein ideales Reiseziel … weiter lesen meinen Reisebericht

Auf dieser Seite buche ich meine Reise zur Insel Kos im Hotel Primasol Princess allinklusive

Viel Spaß dabei, Gruß Thomas

Urlaubsreise Insel Korfu


Screenshot: Urlaubsreise Korfu Strand von Glyfada

Griechische Insel mit italienischen Einfluss.
Korfu ist eine sehr schöne, grüne sowie sehenswerte Insel wobei ich mir eher wie in
Italien vorkamm. Was sicher da mit zu tun hat das Korfu durch immer wieder wechselnde Besatzer geprägt wurde.
Sie ist die zweitgrößte der Inseln und liegt im nördlichen Teil des Ionischen Meeres kurz vor der albanischen Küste.
Wir haben in Roda gewohnt im Roda Beach Ressort, uns dort einen Leihwagen genommen mit dem wir dann eine Woche lang die Insel erkundet haben, hier einige Sehenswerte Ziele. Das Achilleion, ein Palast der Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“), die sich gerne auf der Insel aufhielt, und der im Jahr 1907 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft wurde.
Das Kloster Pontikonissi auf der sogenannten Mäuseinsel und die Klosterinsel Vlacherna (auf der Val Lewton den Film Die Toteninsel drehte, der durch das gleichnamige Gemälde von Arnold Böcklin inspiriert wurde). Aussichtspunkt Bella Vista bei Paleokastritsa, tolle Aussicht auf die Bucht, runter fahren lohnt sich zum baden und Glasbodenboot fahren.
Der Gipfel des Pantokrators mit Kloster, Taverne und Aussichtspunkt über die gesamte Insel und bis nach Albanien. Viel Spass beim Hoch laufen, lohnt sich aber absolut.
Die Wanderwege zum Pantokrator mit traditioneller Taverne 3 km vor dem Gipfel.
Der Strand von Glyfada ist für mich der schönste. Im Norden und nicht weit von Roda die Strände mit den Sandsteinklippen bei Sidari und Peroulades.
Die Burgruine Angelokastro an der Nordwestküste mit atemberaubendem Blick aufs Ionische Meer, der benachbarte Ort Lakones wird auch Balkon des Ionischen Meeres
genannt. Das älteste Dorf der Insel Palaia Peritheia ist ebenfalls sehenswert.
Die Westküste mit dem Kloster Panagia Mirtiotissa (Moni Myrtidion). Der kleine Hafen Kouloura im Nordosten.
Die Hauptstadt Kerkyra beeindruckt mit ihrer Architektur im venezianischen Stil. In der Altstadt findet Ihr malerische Gassen, welche zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Bars und Cafes beherbergen. Sehenswert ist ebenfalls das Rathaus – ein Renaissancebau, der früher als Theater genutzt wurde.
Wir haben noch einen Tagesausflug zum Festland mit der Fähre nach Patras gemacht was sehr schön war sowie ein Bootsausflug mit Anfahrt auf eine kleine vorgelagerte Insel was ebenfalls ein Erlebnis war.
Da die Insel ein beliebtes Reiseziel ist, würde ich immer wieder früh buchen um ein gutes Hotel zu bekommen und um durch die hohen Frühbucher Rabatte einiges an Geld zu sparen.
Auf dieser Seite buche ich günstig meine Reise zur Insel Korfu Hotel all-inklusive

Griechenland Samos Perle unter den griechischen Inseln

Screenshot: Urlaub Samos mit Blick auf den Hafen von Phtagorion
Samos, ist für mich die Perle unter den griechischen Inseln der Ägäis. Eine Insel die
sich Ihren griechischen Uhrsprung bewahrt hat. Wenn man sich ein Moped oder Auto
mietet und ins Gebirge fährt findet man noch Dörfer die nicht vom Tourismus geprägt sind
und wenn man dort in eine Taverne geht bekommt man einfache Landestypische Gerichte
sowie Wein serviert und glaubt mir das ist besser wie in den auf Touristen zugeschnittenen Restaurants.
Hier kommt jeder auf seine Kosten der Individualist genauso wie der Sonnenanbeter oder Pauschalurlauber es ist eben eine Insel zum Baden, Wandern aber auch antike Ausgrabungen findet man hier. Ich hab in Pythagorion gewohnt, ein kleiner Ort mit Hafenpromenade und netten Restaurants, Geschäften und vielen Möglichkeiten im näheren Umfeld etwas zu unternehmen.
Es gibt auch aus der Geschichte einiges interessantes zu berichten so wurde laut der Mythologie die Göttin Hera hier geboren, sowie einige bedeutende Wissenschaftler und Philosophen, wie der Mathematiker Pythagoras der bekannte Fabeldichter Äsop und die Philosophen Epikur und Aristarch. Wenn man die Insel erkundet muss man Samosstadt, Kokkari, Karlovassi, Pagondas und, den Potami Wasserfall gesehen haben.
Beste Reisezeit ist für mich Mai-Juni da man da die Schönheit der Insel am besten Genießen kann. Die Touristen sind noch im überschaubaren Mass da und die Preise sind noch guenstig vor Ort. Man bei Zeiten buchen zum einen um sich die Frühbucher Rabatte zu sichern und zum anderen ist es eine beliebte Insel und die guten Hotels und Pensionen sind schnell ausgebucht.
Auf dieser Seite buche ich meine Reise zur Insel Samos Hotel allinklusive